Archiv für den Monat: August 2018

Elon Musk in der Krise: Instagram-Account gelöscht, Tesla-Investor befürwortet ... - Meedia

Meedia
“In der Vergangenheit hätte eine Zusammenarbeit zwischen Tesla und Apple nicht funktioniert, weil Musk nicht Apple brauchte, aber inzwischen braucht er sie”, philosophiert der frühere Tesla-Investor über einen Einstieg des wertvollsten Konzerns beim …
Sollte Apple vielleicht Tesla retten?WIRED

Alle 168 Artikel lesen…

Neue Apple Watch könnte schon im September kommen - Handelsblatt

Handelsblatt
New YorkApple macht stets ein Geheimnis aus seinen neuen Produkten. Und jedes Jahr brodelt es im Vorfeld möglicher Produktvorstellungen ordentlich in der Gerüchteküche. In diesem Jahr sind die Anhänger des Konzerns aus Cupertino überzeugt, dass …
Smartwatch: Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen – Golem.deGolem.de
Apple Watch Series 4: Release, Gerüchte, NewsCOMPUTER BILD
Apple Watch 4: So verrät sich schon jetzt die neue SmartwatchGIGA.DE
heise online -AreaMobile -WinFuture
Alle 29 Artikel lesen…

Apple iOS: Netflix testet Deaktivierung von In-App-Abos

Bekanntlich gibt es über Apple iOS bzw. den App Store die Möglichkeit, in dafür vorgesehenen Apps ein In-App-Abonnement abzuschließen. Unter anderem ist diese Option auch bei Netflix verfügbar, allerdings testet der Streaming-Dienst im Moment eine Abkehr von dieser Funktion.

Apple iOS: Netflix bald ohne In-App-Abo?

In 33 Ländern hat Netflix für Neukunden und Menschen mit abgelaufenem Abonnement die Funktion des In-App-Abos testweise deaktiviert. Hierunter fallen auch Deutschland und Österreich, überdies Australien, Kanada, Frankreich, Indien sowie Großbritannien. Weitere Länder verteilen sich über die gesamte Welt.

Wer als betroffener Nutzer in einem der 33 Länder versucht, das Abo bei Netflix über eine In-App-Zahlung zu buchen, der bekommt eine Fehlermeldung zu sehen. Wer dann das Abo buchen oder verlängern möchte, der muss etwa über den mobilen Browser oder die Netflix-App selbst vorgehen.

Neue Methode könnte Netflix-Gewinn steigern

Der Testlauf soll erst einmal bis zum 30. September 2018 geplant sein, bei Erfolg ist aber mit einer Ausweitung bis hin zur dauerhaften Umsetzung zu rechnen. Für Netflix könnte sich das Vorgehen lohnen, denn so würde Netflix die Einnahmen bei betroffenen Abos nicht mehr mit Apple teilen müssen, sondern könnte die Gewinne komplett für sich verbuchen.

Der Beitrag Apple iOS: Netflix testet Deaktivierung von In-App-Abos erschien zuerst auf apfeleimer.de.

lesen…

MacBook Air mit Retina-Display und Mac Mini für 2018 geplant

In diesem Jahr werden nicht nur neue iPhones und iPads erwartet, sondern auch neue Macs. Bei den iMacs soll es ein vor allem technisches Update geben, beim MacBook Air hingegen dürften andere Aspekte in den Vordergrund gestellt werden.

MacBook Air (2018) mit Retina-Display geplant

Zum Beispiel ein Retina-Display, das Teil der Ausstattung des neuen MBA-Modells sein soll, wie neue Informationen von Analyst Mark Gurman aufzeigen. Demnach plant Apple damit, das MacBook Air mit einem Retina-Display auf den Markt zu bringen, wenngleich die genaue Auflösung noch unbekannt ist.

Darüber hinaus soll das neue MacBook Air mit einem 13 Zoll großen Display aufwarten und einen günstigeren Preis aufbieten als noch die Vorgängermodelle. Damit könnte das neue MacBook Air zu einem echten Geheimtipp werden, der mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis aufwartet.

Auch neuer Mac Mini mit Pro-Fokus soll kommen

Ebenfalls neu sind Spekulationen zu einem Mac Mini (2018), der auch noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll. Apples kleinster Mac soll dann aber auf Business-Kunden zugeschnitten sein, sprich: mehr Leistung unter der Haube haben. Die offizielle Vorstellung der neuen Macs könnte im Oktober 2018 erfolgen.

Der Beitrag MacBook Air mit Retina-Display und Mac Mini für 2018 geplant erschien zuerst auf apfeleimer.de.

lesen…