Apple-Aktie: Keine Angst vor Dominanz Apples

Noch immer kommt die Apple-Aktie auf einen Gesamtwert von über einer Billion US-Dollar – wie bekannt als erstes Unternehmen in der Börsengeschichte. Nun gibt es diverse Artikel in aller Welt zu lesen, die eine Dominanz Apples auf lange Zeit befürchten.

Apple-Aktie: Dominanz Apples nicht zu befürchten

Allerdings gibt es an gleicher Stelle auch Hinweise darauf zu lesen, dass dies nicht unbedingt der Fall sein muss. So hat es in der Geschichte der Börse und in der Geschichte der Technologie immer wieder dominierende Unternehmen gegeben, etwa ExxonMobil oder Nokia.

Heutzutage ist ExxonMobil gerade einmal ein Viertel von Apple wert (börsentechnisch), Nokia wurde in Einzelteile zerlegt und ist quasi in der Versenkung verschwunden. Dementsprechend zeigt uns die Geschichte, dass dieses Schicksal auch Apple einmal drohen könnte.

Geschichte lehrt: Irgendwann fällt jeder Marktführer

So könnte etwa ein kleines Unternehmen eine neue AR-Brille auf den Markt bringen, die alles andere in den Schatten stellt und Smartphones obsolet macht. Eine kleine verpasste Entwicklung später könnte es dann mit Apples Stellung an der Börse vorbei sein.

Natürlich hat Apple immense finanzielle Möglichkeiten und kann sich Know-how und Startups noch und nöcher einverleiben. Dennoch bleibt noch einmal der Hinweis auf die Geschichte: am Ende hat es noch jedes dominierende Unternehmen erwischt.

Der Beitrag Apple-Aktie: Keine Angst vor Dominanz Apples erschien zuerst auf apfeleimer.de.

lesen…