Erster Display-Hersteller macht sich über teuren Pro Stand des Pro Display XDR lustig

In der vergangenen Woche hielt Apple die alljährliche WWDC ab und stellte im Rahmen der Keynote auch den neuen Mac Pro vor. Daneben gab es ein neu entwickeltes 32-Zoll-6K-Display zu sehen. Während dies den meisten vergleichbaren Displays preislich und vor allem technisch deutlich überlegen ist, geriet es in traurige Kritik. Anstatt den Standfuß einzupreisen, entschied sich Apple nämlich für den optionalen Verkauf und sorgte für Aufreger.

(Weiterlesen) lesen…