Patent: Face-ID bald auch am iMac & Co?

Viele iPhone X Besitzer geben an, dass sie die Face-ID der Touch ID vorziehen. Auch ich nutze an meinem Pixel 2 eine Gesichtserkennung. Und die fällt seitdem Android Pie Release regemäßig aus. Das nervt ultra. Ein Umstand, der mir klarmacht, wie sehr ich schon an diese Funktion gewöhnt bin.

Die Touch-ID am Pixel 2 funktioniert nur mit 100% trockenen Fingern. Und das ist bei 34 Grad Außentemperatur nur schwer realisierbar. Zumindest bei mir. So wird es wohl auch vielen iPhone X Besitzern ergehen. Für diejenigen, die ohne Face-ID nicht mehr können, haben wir gute Neuigkeiten. Apple hat ein Patent angemeldet, mit denen die Gesichtserkennung zukünftig auch auf weiteren Geräten Einzug hält.

Face-ID vs. Touch-ID: iPhone X Nutzer ziehen Face-ID vor

So steht schon fast so gut wie fest, dass das neue iPad Pro Modell die Face-ID erhält. Und auf dem Mac soll diese zukünftig auch arbeiten. Wenn sich der Mac im Ruhezustand befindet, erkennt dieser trotzdem, wenn sich eine Person vor dem Gerät befindet. Anhand der Gesichtserkennung entscheidet dann das Gerät, ob es sich einschaltet oder nicht.

Diese Gesichtserkennung soll sozusagen im Vorfeld ablaufen, bevor der Mac dann eigentlich richtig aufgeweckt wird. Außerdem soll die Kamera der Geräte zukünftig in der Lage sein, Gestensteuerung zu erkennen. Ob und wann die Patente realisiert werden, lässt sich bei Apple wie immer nicht sagen.

Der Beitrag Patent: Face-ID bald auch am iMac & Co? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

lesen…