Tim Cook rechtfertigt sich für Hong-Kong-App-Entscheidung

In einem Memo an die Mitarbeiter bei Apple rechtfertigt Tim Cook die Entscheidung, die App HKmap.live aus dem App Store in Hong Kong entfernt zu haben. Allerdings wirft die interne Mitteilung einige Fragen auf, denn der Apple-CEO nimmt darin chinesische Positionen ein. Zudem dürfte Tim Cook damit rechnen, dass derart „politische“ Statements öffentlich werden und letztlich belegen: China kann seine (Markt-)Macht spielen lassen.

(Weiterlesen) lesen…