WhatsApp knickt ein: Handy-Nutzer erhalten neue Freiheit

WhatsApp ist der beliebteste Messenger weltweit und trotzdem fehlen Funktionen, die andere Messenger schon lange besitzen. Das will das Unternehmen ändern und WhatsApp komplett umkrempeln – zur Freude der Nutzer, die sich das schon lange wünschen. GIGA verrät euch, was bald möglich ist.

WhatsApp auf mehreren Geräten gleichzeitig verwenden

Bei anderen Messengern funktioniert das schon immer. Einfach einen Account erstellen und die App auf dem Smartphone, PC und Tablet gleichzeitig verwenden. Was wie eine Selbstverständlichkeit klingt, ist bei WhatsApp nicht möglich. Es gibt zwar WhatsApp Web, doch das ist auf einem Tablet nicht die ideale Lösung. Viel sinnvoller wäre es doch, wenn man einen Account hätte, mit dem man sich überall einloggen kann. Genau das ist bald möglich, wie schon vor einiger Zeit enthüllt wurde. Nun hat WABetaInfo neue Bilder veröffentlicht, die weitere Details enthüllen:

So hat WhatsApp nun einen neuen Punkt in den Einstellungen der Android-Version integriert. Unter „Linked Devices“ kann man sehen, welche Geräte den Account verwenden, neue Geräte hinzufügen oder ausloggen. Der Nutzer auf dem Smartphone hat also die Möglichkeit, die Aktivitäten zu überwachen und eventuell einzugreifen, wenn da ein Gerät auftaucht, das dort nichts zu suchen hat.

Diese WhatsApp-Tipps müsst ihr kennen:

WhatsApp auf vier Geräten gleichzeitig nutzen

Laut WABetaInfo soll man zukünftig WhatsApp mit einer Nummer auf insgesamt vier Geräten gleichzeitig nutzen können. Damit könnte man die wichtigsten Geräte wie Smartphone, Tablet und PC abdecken und hätte noch einen Slot übrig. Mehr braucht es im Endeffekt auch nicht. Wann genau diese Funktion freigeschaltet wird, steht hingegen in den Sternen. Die Entwicklung und Tests laufen gerade erst. Wie beim „Dark Mode“ kann man nicht sagen, zu welcher Zeit der Schalter umgestellt wird. GIGA wird euch über die Entwicklung auf dem Laufenden halten.

lesen…